layer1-background

Für alle, die den dreh raushaben
Bewerbungsstart bei Wacker: 01. August 2017

Jetzt Bewerben unter: www.wacker.com/karriere

layer1-background

Wir wünschen einen schönen Urlaub und eine sonnige Auszeit

layer1-background -->

News Detail

78 BBiW-Auszubildende mit erfolgreicher Abschlussprüfung

78 Auszubildende des Berufsbildungswerkes Burghausen (BBiW) erhielten ihre IHK-Urkunden. Bei der Lehrabschlussfeier im WACKER-Belegschaftshaus feierten die Absolventen gemeinsam mit Vertretern von WACKER, des BBiW und der Partnerfirmen das Ende ihrer Lehrzeit und den Start in ihre berufliche Laufbahn.

Neben den 66 Auszubildenden von WACKER wurden auch 12 Nachwuchskräfte der Partnerfirmen Bayern Chemie, Kraftanlagen, Milchwerke BGL, OMV, Papierfabrik Louisenthal, Rösler, Nitrochemie, ZF TRW und Vinnolit im BBiW ausgebildet. 

21 Auszubildende dürfen sich in diesem Jahr zu den Top-Absolventen zählen – sie alle haben ihre Ausbildung mit der Note 1,5 oder besser abgeschlossen und erhielten dafür eine Auszeichnung. Es sind dies:

 

 

  • im Ausbildungsberuf Elektroniker für Automatisierungstechnik: Adrian Vilzmann aus Haiming.
  • im Ausbildungsberuf Chemielaborant: Christoph Asenkerschbaumer aus Stammham, Dominik Christoph aus Burghausen, Manuel Dubravcic aus Garching, Laura Huber aus Mehring, Nina Koch aus Falkenberg, Alexander Maierhofer aus Neuötting, Veronika Moser aus Zeilarn, Markus Popp aus Mehring, Tobias Praxenthaler aus Waging, Mario Rinnerhofer aus Pfarrkirchen, Katrin Schachtner aus Kirchdorf, Lukas-Alexander Schua aus Taubenbach, Sandrine Schwab aus Burghausen und Kerstin Zimmer aus Gilgenberg.
  • im Ausbildungsberuf Kauffrau für Büromanagement: Melanie Freisinger aus Marktl.
  • im Ausbildungsberuf Industriemechaniker: Fabrice Chartier aus Emmerting und Alexander Meier aus Pfarrkirchen.
  • im Ausbildungsberuf Management-Assistentin: Yvonne Brunner aus Rimbach, Sabrina Geisler aus Kissing und Sabrina Kellhuber aus Neuötting.

 

60 WACKER-Azubis wurden unbefristet oder befristet für mindestens die nächsten zwölf Monate übernommen. Sechs Absolventen werden ein Studium aufnehmen bzw. verfolgen andere Pläne.

„Bleiben Sie keine Insellösung im Ozean des Wissens, sondern schlagen Sie Brücken zu anderen Inseln und vervielfachen Sie so Ihr erworbenes Knowhow“, empfahl Werkleiter Dr. Dieter Gilles den Absolventen bei seiner Begrüßungsrede. Diejenigen, die eine Arbeitsstelle bei WACKER antreten werden, forderte der Werkleiter auf: „Bleiben sie aufgeschlossen gegenüber Neuem, denn das ist eine wichtige Voraussetzung für Ihren persönlichen Erfolg wie auch für den unseres Unternehmens“.

Auch BBiW-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Neef gratulierte den ehemaligen Auszubildenden: „Sie haben Ihre Ausbildung toll gemeistert und mit dem Facharbeiterbrief Ihre Handlungskompetenz in komplexen Berufsfeldern nachgewiesen. Was Sie während Ihrer Ausbildung gelernt haben, ist ein großer Schatz für Ihr Leben“. Ebenso richtete Dr. Neef seine Dankworte an die Ausbilder-Teams im BBiW und in den Betrieben sowie an die Berufsschullehrer. Zu den Gratulanten gehörten auch Barbara Kraller als Vertreterin des Betriebsrats, Jutta Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Traunstein, Alex Schaurer von der IHK für München und Oberbayern sowie Carlo Dirschedl, Leiter der Staatlichen Berufsschule Altötting.

Dass schon viel Kreativität und Talent in den aktuellen Azubis steckt, bewies das Organisationsteam der Lehrabschlussfeier: Unter dem Motto „WACKER Prime-Time“ hatten sie den Festsaal dekoriert und die gut 300 Gäste mit Musik, Filmszenen und Sketchen durch den Abend begleitet.